Das Team von Amigos de la Cultura e.V. besteht aus dem ehrenamtlichen Vorstand und den Vereinsmitgliedern. Sie leisten die aktive Arbeit rund um den Schüleraustausch zwischen Deutschland und Bolivien. Die Initiatoren sind Maria Belen Michel-Suarez und Franz-Josef Michel. Wir haben aus persönlichen Beweggründen dieses Herzensprojekt gegründet. Von unserem Vereinssitz in Dresden aus koordinieren wir mit viel Verständnis für beide Kulturen den Aufenthalt von Gastschülern in Deutschland. Wir arbeiten mit zahlreichen Partnern, Ehrenamtlichen und Schulen zusammen z. B. Vorträge zur Erweiterung der interkulturellen Kompetenz und zur Vorbereitung konkreter Austauschprojekte. 

Vereinsvorsitzende

Maria Belen Michel-Suarez

stammt aus Bolivien und besuchte dort selbst eine unserer jetzigen Partnerschulen. Mit der deutschen Kultur ist sie erstmals im Rahmen eines Schüleraustauschs in Berührung gekommen und kennt daher die Erwartungen und auch die Schwierigkeiten eines Aufenthaltes in einem fremden Land ganz genau. Maria hat ein Diplom in Wirtschaftsingenieurwesen und IT-Systeme in Santa Cruz de la Sierra/Bolivien erworben. Im Jahr 2012 hat sie ihren Mann Franz-Josef Michel kennen und lieben gelernt und lebt seit 2014 in Deutschland. In Deutschland hat sie einen Master in Informatik an der Hochschule Zittau/Görlitz erfolgreich abgeschlossen. Heute arbeitet sie als IT–Beraterin in einem Dresdner Unternehmen.

Franz-Josef Michel

kommt aus Südthüringen. Fremde Kulturen haben ihn schon immer interessiert. Daraus resultiert sein Bachelor-Abschluss im Tourismusmanagement und Master-Abschluss im Kultur und Management. Seine Familie hat selbst als Gastfamilie gewirkt. Daher weiß er die Bereicherung eines weiteren Familienmitglieds zu schätzen. Heute ist er vor allem für die „deutsche Seite“ des Schüleraustauschs zuständig. Gemeinsam mit seiner Frau Maria Belen bildet er ein erfahrenes deutsch-bolivianisches Team, das Zugang zu beiden Kulturen und beiden Sprachen hat. Aus dieser Konstellation haben wir den Verein Amigos de la Cultura e.V. gegründet. Seit 2015 betreuen wir jährlich 40-50 Gastschüler in Deutschland.